Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim

Gymnasium mit altsprachlichem Zweig
Schule mit musikalischem Schwerpunkt
Partnerschule des Leistungssports

Vom 7. bis 14. Oktober 2016 besuchten 23 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 mit ihren Französischlehrerinnen Frau Hochstein und Frau Röper die französische Partnerschule Collège Pierre Mendès France in Soyaux.

Die Schüler waren in Gastfamilien untergebracht und verbrachten eine Woche mit ihren Austauschpartnern. Hierbei erfuhren sie viel über das Leben in Frankreich, das sie zuvor nur aus Erzählungen und Schulbüchern kannten.

Vor der Abfahrt war es einigen schon etwas mulmig bei dem Gedanken daran, was sie in dem fremden Land und in der fremden Familie wohl erwarten würde. Der Kontakt mit den Austauschpartnern wurde zwar im Vorfeld schon hergestellt, doch fiel es vielen leichter, ein paar Zeilen zu verschicken als sich selbst auf den Weg zu machen. Die größte Sorge bereitete den Vierzehnjährigen im Vorfeld der Gedanke an die französische Begrüßungszeremonie, die bekanntermaßen mit Küsschen auf die Wangen erfolgt. Dieses sogenannte „faire la bise“ musste erst einmal zu Hause geübt werden. Die Freude und die Spannung auf die erste Begegnung waren auf beiden Seiten groß, weil niemand genau wusste, was ihn erwartete.

Wie sich jedoch bald herausstellte, waren die Bedenken unnötig, denn im Laufe der Woche passten sich die Schüler immer mehr einander an. Und sogar ein gemeinsamer Schlachtruf unterstrich das Zusammengehörigkeitsgefühl der deutsch-französischen Gruppe.

Im Collège wurden die deutschen Gästen mit selbstgebastelten Bannern und Deutschlandflaggen begrüßt. Ein geführter Rundgang durch die Schule ermöglichte den Jugendlichen, die neue Umgebung kennenzulernen, bevor sie beim Unterrichtsbesuch und beim gemeinsamen Mittagessen in der Kantine den französischen Schulalltag aus nächster Nähe erleben konnten. Als fächerübergreifendes Projekt arbeiteten die Schüler mit naturwissenschaftlichen Experimenten, die sie in Form von Zaubertricks zweisprachig präsentierten.

Angoulême, die Hauptstadt der französischen Comic-Kultur, wurde im Rahmen einer Stadtrallye erkundet. Darüber hinaus wurden interessante Pfade, Felsen und Verstecke beim Geocaching im Departement Charente entdeckt. Das Highlight war zweifelsfrei der Ausflug ans Meer und die Tageswanderung an der Küste entlang mit Abschluss in Royan. Die deutschen Schüler freuen sich schon jetzt auf den Gegenbesuch der französischen Nachbarn im Mai 2017.

Bildergalerie