Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim

Gymnasium mit altsprachlichem Zweig
Schule mit musikalischem Schwerpunkt
Partnerschule des Leistungssports

„Common Roots“ ist das Jazz-Konzert überschrieben, bei dem der Lorscher Pianist Christoph Schöpsdau zusammen mit dem Saxophonisten Stefan Pfeifer-Galilea auftritt. Gemeinsame Wurzeln haben die beiden Künstler nicht nur in Bezug auf ihre musikalischen Vorlieben. Sie kennen sich auch schon seit der Schulzeit am AKG.

„Dort stieß Stefan, selbst ehemaliger Schüler am AKG, immer wieder als ‚Stargast’ zu unserer Big Band“, erinnert sich Christoph Schöpsdau. „Später wurde er einer der zentralen Saxophonisten und Arrangeure der deutschen Jazz-Szene und darüber hinaus.“ Er wurde 1961 geborenen, leitet unter anderem das JugendJazz-Orchester Nordrhein-Westfalen, erhielt zwei Mal den WDR Jazzpreis. Pfeifer-Galilea machte sich nicht nur als Instrumentalist einen Namen. Er ist als Komponist, Arrangeur, Dozent sowie als Dirigent gefragt und auf mehr als 40 CDs zu hören. Er hatte zahlreiche Big Band-Engagements als Erster Altsaxophonist und spielte mit den Big Bands des WDR, HR, NDR, SDR und des Rias aber auch zum Beispiel mit Paul Kuhn. Seit 2006 leitet er gemeinsam mit Andy Haderer ein Quintett.

Mit Christoph Schöpsdau am Flügel werden die beiden eines der bisher wenigen gemeinsamen Jazz-Konzerte geben. Es findet am Sonntag, 2. Februar, um 18 Uhr im Nibelungensaal im alten Rathaus statt. (Siehe Bergsträßer Anzeiger v. 28. Januar 2020)