Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim

Gymnasium mit altsprachlichem Zweig
Schule mit musikalischem Schwerpunkt
Partnerschule des Leistungssports

Vor wenigen Wochen hat sich in unserer kleinen Stadt Bensheim etwas Außergewöhnliches zugetragen. Ein paar mutige italienische Jugendliche haben den langen Weg auf sich genommen, um das Leben in Deutschland zu erkunden. Im Gepäck hatten sie kulinarische Spezialitäten, um ihre Freude über die Gastfreundschaft auszudrücken. 

Auch trotz der anstrengenden Strapazen durch die Ausflüge während der Woche, die die italienischen Abenteurer unternahmen, waren sie stets hilfsbereit und auf alles vorbereitet. Doch dies war nur der Anfang des ereignisreichen Geschehens. Was es sonst noch mit den abenteuerlichen Ausflügen durch ganz Bensheim und Umgebung auf sich hatte, müssen Sie jedoch selbst in den folgenden Berichten unserer begabten Literaten des AKG lesen.

-Claire, Emily, Lili
 


Am Sonntag um 17.30 Uhr kamen die Schüler am Rathausplatz in Bensheim an. Nach der Begrüßung von unserer Lehrerin, Frau Ickler, und dem Betreuer der Italiener, Herr Lohs, ging der Austausch lo(h)s. Am Montag kamen die Schüler mit in die Schule und nahmen an einer Kunstaktion der Klasse 9A teil. Wir haben gemeinsam Gruppen gebildet und Bilderrätsel entworfen. Am nächsten Tag ging es für die Italiener nach Frankfurt. Am Abend gingen viele mit ihren Partnern noch zu einer Aufführung der Theater-AG des AKG. Am Mittwoch wurde die Stadt Mannheim erkundet. Danach kam der Austausch beim Bowling erst so richtig ins Rollen. Am Donnerstag wollte Herr Lohs nach Bingen zwingen, um eine Schifffahrt auf dem Rhein machen. Zum Glück ist kein Italiener r(h)eingefallen. Auf den Ausflug zum Kirchberghäuschen freuten sich vor allem die Hungrigen und die Gläubigen. Als alle runterlaufen mussten, ging die Laune steil bergab. Als wir am Freitag in Heidelberg von Herr Machui die Stadt gezeigt bekamen, hatten alle ihren Spaß. Danach durften die Deutschen und die Italiener in kleinen Gruppen shoppen gehen. Nachdem wir uns wieder getroffen hatten, wurden wir unter Zugzwang gesetzt, zurückzukehren. Am Samstag um 8 Uhr mussten die Italiener leider ihre Rückfahrt antreten, aber es hat hoffentlich allen Spaß gemacht.

Jannik und Till


Vom 22. bis zum 28. April 2018 waren die Austauschschüler des Liceo Maffei Gymnasiums aus Riva del Garda unter der Leitung von Ingrid Ickler und Franco Lohs bei uns am AKG zu Gast. Aufgenommen wurden diese von den deutschen Italienischschülern der Jahrgangsstufe 9.
Sonntag gegen 18 Uhr kamen die Austauschschüler nach einer 7stündigen Busfahrt am Rathaus an. Jeder ging mit seinem/r Austauschschüler/in nach Hause. Dort angekommen gaben uns die Italiener als Gastgeschenk eine italienische Spezialität, dennoch gestaltete sich die Kommunikation vorerst sehr schwierig. Im Laufe der Woche unternahmen die Italiener neben dem Besuch unseres Unterrichts viel unter sich (Mannheim, Frankfurt, Bingen,...)und mit  ihren jeweiligen Gastfamilien. Das Highlight war freitags unser gemeinsamer Ausflug nach Heidelberg: Als erstes besuchten wir das wunderschöne Heidelberger Schloss, bei dem uns vor allem die alten Burgmauern und das riesige Weinfass beeindruckten.Auch die sicht über Heidelberg war atemberaubend. Später zogen wir in kleinen Gruppen durch die Altstadt Heidelbergs, um zu shoppen, am Rhein Eis zu essen oder einfach nur das schöne Wetter zu genießen.
Am Samstagmorgen brachten wir die Italiener erneut zum Rathaus und verabschiedeten sie.
Alles in einem war es ein sehr schöner, erlebnisreicher Austausch, der sowohl den Italienern als auch uns Deutschen ermöglichte, viel über die andere Kultur zu lernen.

Christina, Sarah


Am Abend des 22. April erwarteten wir, die Schüler des Italienischkurses der 9. Klasse, die Ankunft unserer italienischen  Austauschpartner aus Riva del Garda.
Den ersten Abend verbrachten wir gemeinsam in den Familien, doch nach der langen Anreise waren die Italiener erschöpf und gingen früh zu Bett. Trotz anfänglicher Zurückhaltung entstand rasch der Eindruck, dass sie sich hier wohlfühlten, sodass wir der kommenden ereignisreichen Woche mit guten Gefühlen entgegenblickten.

Am ersten Tag lernten die Italiener die Stadt sowie die Schule kennen. In den darauffolgenden Tagen lernten die Italiener verschiedene Großstädte kennen, wie zum Beispiel Mannheim und die Metropole Frankfurt, welche jede für sich einzigartige Erlebnisse bat. Jedoch sahen sie nicht nur Großstädte, sondern genossen auch eine gemütliche Schifffahrt auf dem Rhein.

Am Freitag durften wir die Italiener auf einen Ausflug nach Heidelberg begleiten. Wir fuhren gemeinsam mit der Bergbahn auf das malerische Heidelberger Schloss, wo wir, geleitet von Herrn Distler und Herrn von Machui, einiges über das Schloss und die in Heidelberg ansässigen Burschenschaften erfuhren. Den Nachmittag verbrachten wir in der Heidelberger Innenstadt.

Samstags um acht Uhr mussten die Italiener leider wieder abreisen. Abschließend kann man sagen, dass die Freundlichkeit der Italiener und die allgemein angenehme Stimmung zwischen allen Mitgliedern des Austauschs zu einer rundum gelungenen Zeit beitrugen.

Paul, Arian, Jannik, Ole