Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim

Gymnasium mit altsprachlichem Zweig
Schule mit musikalischem Schwerpunkt
Partnerschule des Leistungssports

Reges Treiben herrschte am Vormittag des 12. November in der AKG-Mensa: Gut 140 Grundschülerinnen und Grundschüler waren meist in Begleitung ihrer Eltern an das AKG gekommen, um an einem Mathematik-Wettbewerb für Viertklässler teilzunehmen.

Sie waren damit der Einladung der Fachschaft Mathematik gefolgt, die bereits im September an alle Grundschulen in Bensheim und Umgebung gegangen war. 18 Grundschulen hatten daraufhin mathematisch interessierte Kinder ihrer 4. Klassen für den Wettbewerb angemeldet.

Am Wettbewerbstag wurden die Besucher nach der Anmeldung und der Begrüßung durch Schulleiter Dr. Boysen-Stern in der Mensa von einer Schülergruppe auf den Wettbewerb eingestimmt: Einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a brachten unter der Regie von Frau Riederer einige „Mathe-Szenen“ auf die Bühne. Sehr zum Amüsement der Zuschauer wurden hierbei u.a. Cowboys von Ihren Widersachern „gekürzt“ oder eine Prinzessin von ihrem Prinzen „aufgerundet“. Und ein Gauner konnte seinen Ganovenkollegen glaubhaft vorrechnen, dass 25 : 5 tatsächlich 14 ergibt.

Während sich die Teilnehmer dann für die Wettbewerbsklausur auf mehrere Räume im Altbau verteilten, konnten die begleitenden Eltern und Geschwister sich in der Mensa die Zeit bei einer kleinen mathematischen Mitmach-Ausstellung mit Körpermodellen sowie Puzzeln, Knobelspielen u. a. zum Ausprobieren und Bauen die Zeit vertreiben.  Am Stand des Abitur-Jahrgangs gab es zudem Gelegenheit, mit Kaffee und Kuchen ein zweites Frühstück zu genießen. Neben hübsch verzierten Kuchen und Muffins gab es außerdem als "Premiere" AKG-Plätzchen, die am Tag zuvor in einer von Frau Schwarz organisierten Gemeinschaftsaktion von einigen Schülern und Lehrern gebacken worden waren.

Nach Ende der Klausur folgte zunächst die Auflösung des in der Ausstellung angebotenen Schätzspiels: In einer öffentlichen Messung wurde die Länge von Rapunzels Haaren ermittelt und die besten Schätzer mit kleinen Preisen ausgezeichnet. Alle teilnehmenden Grundschüler erhielten zum Abschluss der Veranstaltung als Belohnung für ihr Engagement eine Teilnahmeurkunde.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden nach Abschluss der Auswertungen an die Grundschulen verschickt. Die zehn besten Teilnehmer erhalten eine Urkunde mit Platzierung und einen kleinen Preis, die drei besten einen Preis, der an der jeweiligen Grundschule überreicht werden wird. Die Preise für die Sieger sowie die Verpflegung der Teilnehmer (Getränk und Backwaren) am Wettbewerbstag werden finanziert vom Förderverein des AKG. Organisation und Durchführung des Wettbewerbs erfolgt durch einige Mitglieder der Fachschaft Mathematik des AKG.
stt

Weitere Bilder vom Wettbewerbstag finden Sie in der Galerie: Mathe-Wettbewerb 4. Klassen