Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim

Gymnasium mit altsprachlichem Zweig
Schule mit musikalischem Schwerpunkt
Partnerschule des Leistungssports

I. Leitbild

Das Bildungs- und Erziehungsideal des AKG entwickelt sich aus unserer humanistischen Tradition. Damit verbinden wir Leitgedanken, aus denen sich Schwerpunkte der Entwicklung unserer Schule ergeben.

Humanistische Bildung und Erziehung

Wir haben gemeinsam als Schulgemeinde den Anspruch, die Schülerinnen und Schüler gut auf ein Studium oder eine Berufsausbildung vorzubereiten.

Bildung am AKG zielt aber immer zugleich auf ein, über die berufliche Verwertbarkeit hinausreichendes Verstehen, Aneignen und Gestalten der Wirklichkeit. Schule geht auf das Wort „σχολή“ zurück. Mit diesem Wort bezeichneten die Griechen in der Antike den Teil der Zeit, der nicht den Tagesgeschäften galt,  sondern der die Möglichkeit bot, sich mit der Wissenschaft, der Kunst, den Angelegenheiten der ganzen Welt, dem Kosmos zu beschäftigen, kurz: Kosmopolit, Weltbürger zu sein.

Dies ist mit der Förderung und Stärkung der Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler und ihrer wachsenden Möglichkeiten, ein bewusstes und selbstbestimmtes Leben zu führen, eng verbunden. Darin liegt die grundlegende Idee des humanistischen Bildungsgedankens, der einen pädagogischen Anspruch und eine Aufgabe beschreibt, die für uns in verschiedener Weise wirksam werden.

Unser humanistisches Bildungsideal verpflichtet zur Förderung und Beratung jedes einzelnen Schülers - eine humanistische ist zugleich eine humane Schule. Mit der Ganztagsschule wird sie auch zum Lebensraum für Schüler und Lehrer. Daher sind Mitbestimmung, Empathie und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, wichtige Ziele unserer Arbeit.

Allgemeinbildung und Urteilsvermögen

Es bedarf der pädagogischen Hilfe und Begleitung, um unsere Schüler zu einem lebenslangen kritischen Lernen zu befähigen.

Wir unterstützen die Schülerinnen und Schüler darin, ein zunehmend eigenständiges, kritisches und zur verantwortlichen Teilhabe an der Gesellschaft befähigendes Urteilsvermögen zu entwickeln.

Die Schülerinnen und Schüler erwerben dabei bis zum Abitur grundlegende Fähigkeiten. Diese bestehen aus formalen Bestandteilen wie allgemeinem Denk- und anschaulichem Vorstellungsvermögen, der Fähigkeit, sich in ein Team einzubringen, der Vertrautheit mit grundlegenden Arbeits- und Lerntechniken und mit Problemlösungsstrategien.

Weiterhin gehören dazu Ausdauer, Belastbarkeit, Engagement, Kontaktfähigkeit, intellektuelle Neugier, Mobilisierung der schöpferischen Idee und nicht zuletzt eine angemessene Allgemeinbildung in den Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften, die sich, auch unterrichtsbegleitend, mit einer grundlegenden beruflichen Orientierung verbindet.

Dies schließt ein die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten hinsichtlich eines sinnvollen Gebrauchs der modernen Informationstechnologien. 

Es geht also nicht zuletzt darum, den Aufgaben im Beruf und in der Gesellschaft gerecht werden und zugleich in kritischer Distanz zu ihnen stehen zu können. Als besonders wichtiger, neuer Aspekt kommt heute die Verantwortung für die Umwelt und damit ein Denken in die Zukunft hinzu.

Demokratie und soziales Verhalten

Aus unserem Verständnis des Allgemeinen der Bildung ergibt sich auch: Die Schülerinnen und Schüler sollen Demokratie und soziales Verhalten einüben, sich selbst als wertgeschätzt empfinden, anderen respektvoll begegnen und Schule aktiv mitgestalten.

Werte wie Achtung, Verantwortung, Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit, vorurteilslose Sachlichkeit und Toleranz sollen zum Wohle aller eingeübt und praktiziert werden.

 

II. Profil

Bildung ist ganzheitlich. Deshalb fördert das AKG neben sprachlichen, geschichtlich-politischen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Kompetenzen vor allem Begabungen und Fähigkeiten im musischen, sportlichen und altsprachlichen Bereich. Im Fachunterricht wie auch in den darüber hinausgehenden Angeboten sollen gerade auf diesen Gebieten die verschiedenen individuellen Talente und Interessen der Schüler angesprochen und begünstigt werden.

Als Schule mit musikalischem Schwerpunkt unterstützt das AKG die Begabung zum und die Freude am Musizieren. Wir können mit Stolz auf unsere Chöre, unser Orchester, unsere Bigband sowie unseren erweiterten Musikunterricht und das Angebot eines Leistungskurses Musik in der Oberstufe verweisen.

Als Schulsportzentrum und Partnerschule des Leistungssports fördert das AKG das sportliche Talent seiner Schüler von der Jahrgangsstufe 5 an bis zum Abitur: So gibt es in jedem Jahrgang in der Unter- und Mittelstufe eine Sportklasse und in der Oberstufe ein Leistungskursangebot im Fach Sport. Darüber hinaus steht Schülern die Teilnahme an unseren Schulmannschaften offen, die regelmäßig bei Wettbewerben wie etwa „Jugend trainiert für Olympia“ herausragende Erfolge erzielen.

Als Schule mit dem Profilschwerpunkt Alte Sprachen bieten wir Schülern die Gelegenheit, sich intensiv mit den Wurzeln unserer Kultur auseinanderzusetzen und hierbei gemäß dem griechischen Sprichwort Γνῶθι σεαυτόν („Erkenne dich selbst.“) eine Reflexion der eigenen Person und der  Moderne im Allgemeinen vorzunehmen. Hierzu steht Schülern der Besuch des Lateinunterrichts ab der 5. und des  Griechisch Unterrichts ab der 8. Klasse offen. In Latein besteht das Angebot,  über den Erwerb des Latinums hinaus in der Oberstufe einen entsprechenden Leistungskurs zu wählen.