Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim

Gymnasium mit altsprachlichem Zweig
Schule mit musikalischem Schwerpunkt
Partnerschule des Leistungssports

AKG: Buntes Programm beim deutsch-französischen Schüleraustausch

Bensheim. Mit der Kathedrale Notre-Dame de Paris fühlen wir Europäer uns in besonderer Weise
verbunden. Das gilt vor allem für diejenigen, die die französische Hauptstadt und ihre
Sehenswürdigkeiten aus nächster Nähe eigens erlebt haben. Ihr Brand trifft neben den Franzosen auch
alle Besucher der französischen Hauptstadt bis ins Mark.
Eigene Erfahrungen mit Deutschland und Frankreich haben nun auch 50 deutsche und französische
Jugendliche gemacht, die am Schüleraustausch zwischen dem Alten Kurfürstlichen Gymnasium
Bensheim und dem Collège Pierre Mendès France Soyaux teilnahmen.
Nachdem die Deutschen im Herbst die Partnerschule in der Charente im Westen Frankreichs besuchten,
kamen die Franzosen im April für eine Woche zu Besuch an die Hessische Bergstraße. Für viele
Jugendliche war es die erste Reise in das Nachbarland. Dank des Engagements und der Zusammenarbeit
von Schülern, Eltern und Lehrern erlebten die französischen Gäste eine abwechslungsreiche Woche.
Am AKG wurden sie von Schulleiterin Nicola Wölbern begrüßt und lernten das Gebäude und den
Unterricht an einer deutschen Schule kennen. Die Projektarbeit stand unter dem Motto „le sport“, zu dem
die Führung durch die Sonderausstellung „Die Geschichte des Sports“ im Technoseum Mannheim gut
passte. Das anschließende Picknick im Luisenpark bot Gelegenheit für Sport und Spiel.
Bei einer Erlebnistour durch den Wald lösten die deutsch-französischen Teams zweisprachige Rätsel, um
an den Schatz zu gelangen. Der Wanderweg führte vom Auerbacher Schloss bis in die Wilhelmstraße, wo
die Franzosen beim gemeinsamen „Kaffeekränzchen“ mit den Gastfamilien deutsche Kultur
kennenlernten. Streuselkuchen und Käsekuchen gehörten zu den Vokabeln, die man sich sinnlich
einprägen durfte.
Eine extra angefertigte Austauschtorte mit den Länderflaggen sorgte für besondere Aufmerksamkeit. Sie
unterstrich den Festcharakter der Veranstaltung, denn der Austausch zwischen den beiden Partnerschulen
besteht seit fünf Jahren.
Die Verantwortlichen – Frau Hochstein und Frau Röper sowie Madame Guihal und Madame Latorse –
zeigten sich zufrieden über den Verlauf der Austauchwoche. In Bezug auf die Schule beeindruckten die
französischen Kolleginnen vor allem drei Dinge: erstens der freundliche Umgangston, zweitens die
vielfältigen Möglichkeiten und drittens das Gebäude.
Interessanterweise schimmert durch diese persönliche Wahrnehmung des Schullebens das Leitbild des
AKG hindurch: ein gemeinsames Miteinander, das Erleben von Leistung und die Entfaltung der
Tradition.
Ein Austausch ist nur eine von zahlreichen Möglichkeiten der internationalen Kooperation, die für jeden
Teilnehmer eine einzigartige Erfahrung ist.
 
 
Schüler des AKG hatten im April Besuch von ihrer französischen Partnerschule, dem Collège Pierre
Mendès France Soyaux in der Charente. Ein abwechslungsreiches Programm sorgte für Unterhaltung.