Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim

Gymnasium mit altsprachlichem Zweig
Schule mit musikalischem Schwerpunkt
Partnerschule des Leistungssports

Ein Besucher des AKG begegnet im Treppenaufgang den hier abgebildeten Bronzetafeln. Sie erinnern an ehemalige Schüler, die zwischen 1941 und 1945 als Juden verfolgt, verschleppt und ermordet wurden.

Robert Bruck

* 16. September 1863 in Offenbach, gestorben am 6. Februar 1942

Leopold Laufer

* 20. Dezember 1865 in Nordheim, gestorben am 9. März 1943 im KZ Theresienstadt

Ludwig Guthorn

* 31. Juli 1869 in Schwanheim, gestorben am 16. Oktober 1942 im KZ Theresienstadt

Moritz Bamberger

* 8. November 1869 in Seeheim, gestorben am 14. Oktober 1942 im KZ Theresienstadt

Gustav Wolf

* 25. Februar 1873 in Bickenbach, gestorben am 27. November 1942 im KZ Auschwitz

Abraham Bendheim

* 2. September 1877 in Bensheim, gestorben am 29. Juli 1941 im Internierungslager Rivesaltes

Jakob Jaffa

* 2. März 1878 in Bensheim, deportiert am 3. März 1943 in das KZ Auschwitz

Zacharias Bendheim

* 31. März 1879 in Bensheim, gestorben am 14. November 1943 im KZ Auschwitz

Salomon (Sally) David

* 31. August 1880 in Alsbach, Freitod am 19. Juli 1940 in Darmstadt

Hugo Hahn

* 17. Mai 1884 in Auerbach, deportiert am 11./12. November 1941 in das Ghetto Minsk

Max Jaffé

* 2. Oktober 1885 in Lorsch, deportiert am 13. Juli 1942 in das KZ Auschwitz

Arthur Mayer

* 20. Januar 1888 in Seeheim, gestorben am 28. Februar 1945 im KZ Auschwitz

Alex Lewin

* 5. Oktober 1888 in Adelsheim, deportiert 1942 in das KZ Auschwitz

Hermann Oppenheimer

* 23. Juni 1889 in Bensheim, deportiert am 11./12. November 1941 in das Ghetto Minsk

Gustav Abraham

* 25. Oktober 1890 in Lorsch, deportiert am 16. September 1942 in das KZ Auschwitz

Siegmund Abraham

* 27. September 1892 in Lorsch, deportiert am 16. September 1942 in das KZ Auschwitz

Weitere Informationen zur Geschichte des Gymnasiums in Bensheim präsentiert eine Dauerausstellung im zweiten Stock des Schulgebäudes.