Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim

Gymnasium mit altsprachlichem Zweig
Schule mit musikalischem Schwerpunkt
Partnerschule des Leistungssports

Präambel

Der Verein hat die Förderung der Erziehung und Bildung am Alten Kurfürstlichen Gymnasium in Bensheim als Ziel.

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

1.  Der Verein führt den Namen Förderverein des Alten Kurfürstlichen Gymnasiums und der Scholaren e.V.. Er ist in das Vereinsregister eingetragen. [...]

§ 2 Zweck des Vereins

1. Zweck des Vereins ist die Förderung der Erziehung und Bildung am Alten Kurfürstlichen Gymnasium in Bensheim sowie die Förderung des Wohlfahrtswesens.
Der Satzungszweck wird insbesondere durch die Bereitstellung für Mittel für die zusätzliche Ausstattung mit Ausbildungs- und Lehrgeräten, für Studienfahrten, Studienveranstaltungen, Auszahlung von Übungsleitergeld, für kulturelle Veranstaltungen, sowie die Zubereitung und Ausgabe von Mahlzeiten an der Schule verwirklicht.
Es ist ein Förderplan zu erstellen.

2. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.
Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftlich Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder des Vereins erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Die Mitglieder der Organe des Vereins sowie mit Aufgaben zur Förderung des Vereins betraute Mitglieder sind ehrenamtlich tätig. Sie haben gegenüber dem Verein einen Anspruch auf Ersatz der ihnen in Zusammenhang mit ihrer Amtsausübung entstandenen Aufwendungen. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

3. Der Verein fördert die Zusammengehörigkeit gegenwärtiger und ehemaliger Schüler und Lehrer sowie der Eltern und Freunde des Alten Kurfürstlichen Gymnasiums.

§ 3 Mitgliedschaft

1. Mitglied des Vereins kann jede natürliche und juristische Person des öffentlichen und privaten Rechts werden.

2. Es gibt aktive Mitglieder und Ehrenmitglieder. Ehrenmitglieder sind Personen, die in der Cafeteria der Schule aktiv und ehrenamtlich mitarbeiten.

3. Die Mitgliedschaft entsteht durch Beitritt in den Verein. Die Beitrittserklärung ist dem Vorstand schriftlich vorzulegen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Die Ablehnung der Aufnahme durch den Vorstand ist nicht anfechtbar. Ein Aufnahmeanspruch besteht nicht.
Der Vorstand entscheidet mit einfacher Mehrheit und nach freiem Ermessen über den Aufnahmeantrag. Bei Ablehnung des Antrags ist er nicht verpflichtet, dem Antragsteller die Gründe mitzuteilen.

4.       Alle Mitglieder haben

  • Sitz – und Stimmrecht in der Mitgliederversammlung
  • Informations- und Auskunftsrechte
  • das aktive und passive Wahlrecht
  • Verschwiegenheit über Vereinsbelange zu wahren

5.       In der Mitgliederversammlung hat jede natürliche Person ab dem vollendeten 18. Lebensjahr und jede juristische Person eine Stimme. [...]

Download als PDF-Datei: Satzung des Fördervereins des AKG und der Scholaren e.V. v. 27.03.2019